Hygienemaßnahmen

Liebe Tanzfreunde,

es ist soweit!

Gem. Mitteilung des Landes NRW dürfen wir unsere Tanzschule unter strengen hygienischen Maßnahmen ab dem 11.05.2020 wieder öffnen.

In ungewöhnlichen Zeiten gelten besondere Verhaltensregeln. Daher möchten wir Ihnen nachstehend einen Überblick über die neuen Regeln in unserer Tanzschule geben und bitten um Beachtung und strikte Einhaltung.

Zunächst ein Auszug aus dem Hygieneplan der ADTV-Tanzschule Klein

Wichtigste Maßnahmen zur persönlichen Hygiene

  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben.
  • Mindestens 1,50 m Abstand halten
  • Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln.
  • Gründliche Händehygiene (z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; vor und nach dem Essen; nach dem Toiletten-Gang oder nach Betreten des Tanzsaals)
    • a) Händewaschen mit Seife für 20–30 Sekunden. Die Wassertemperatur hat keinen Einfluss auf die Reduktion der Mikroorganismen. Viel wichtiger sind die Dauer des Händewaschens und das Maß der Reibung beim Einseifen der Hände (siehe auch https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/)
    • b) Händedesinfektion: Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist. Dazu muss Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden. Dabei ist auf die vollständige Benetzung der Hände zu achten (siehe auch www.aktion-sauberehaende.de).
  • Öffentlich zugängliche Gegenstände wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen, ggf. Ellenbogen benutzen
  • Husten-und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.
  • Mund-Nasen-Schutz (MNS) oder eine textile Barriere (Mund-Nasen-Bedeckung MNB, community mask oder Behelfsmaske) tragen. Damit können Tröpfchen, die man z.B. beim Sprechen, Husten oder Niesen ausstößt, abgefangen werden. Das Risiko, eine andere Person durch Husten, Niesen oder Sprechen anzustecken, kann so verringert werden (Fremdschutz). Dies darf aber nicht dazu führen, dass der Abstand unnötigerweise verringert wird. Im Unterricht ist das Tragen von Masken bei gewährleistetem Sicherheitsabstand nicht erforderlich. Trotz MNS oder MNB sind die gängigen Hygienevorschriften, insbesondere die aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, zwingend weiterhin einzuhalten.

Hinweise zum Umgang mit den Behelfsmasken

Folgende Hinweise des Bundesamtes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sind zu beachten

  • Auch mit Maske sollte der geforderte Sicherheitsabstand von mindestens 1.50 m zu anderen Menschen eingehalten werden.
  • Die Hände sollten vor Anlegen der Maske gründlich mit Seife gewaschen oder desinfiziert werden.
  • Beim Anziehen einer Maske ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht kontaminiert wird. Die Maske muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein und an den Rändern möglich streng anliegen, um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren.
  • Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Maske genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern.
  • Eine durchfeuchtete Maske sollte umgehend abgenommen und ggf. ausgetauscht werden.
  • Die Außenseite, aber auch die Innenseite der gebrauchten Maske ist potentiell erregerhaltig. Um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern, sollten diese möglichst nicht berührt werden.
  • Nach Absetzen der Maske sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich gewaschen werden.
  • Eine mehrfache Verwendung an einem Tag ist unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Eine zwischenzeitliche Lagerung erfolgt dabei trocken an der Luft (nicht in geschlossenen Behältern!), sodass Kontaminationen der Innenseite der Maske/des MNS aber auch Verschleppungen auf andere Oberflächen vermieden werden.
  • Die Maske sollte nach abschließendem Gebrauch in einem Beutel o. ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Masken sollten täglich bei mindestens 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden. Sofern vorhanden, sollten unbedingt alle Herstellerhinweise beachtet werden.

Folgende Regeln haben wir für einen reibungslosen Ablauf festgelegt

  • Wir möchten Sie bitten, erst 10 Minuten vor Beginn des Unterrichts in die Tanzschule zu kommen, um ein Entzerren des Besucherstroms zu steuern. Vermeiden Sie bitte unnötige Taschen, Mäntel etc. Bitte kommen Sie bereits im Tanzoutfit – die Umkleiden bleiben vorerst aus hygienischen Gründen geschlossen. (Schuhe können in den Sälen gewechselt werden).
  • Der Eintritt zur Tanzschule ist nur über die Bergstraße 215 a möglich. Bitte planen Sie Zeit ein, bei uns im Herzlia Center Hof zu parken und dann einmal um das gesamte Gebäude zur Bergstrasse 215 a zu laufen
  • Die Tanzschule darf erst nach Aufforderung durch einen Mitarbeiter einzeln oder paarweise betreten werden. Daher halten wir die Hauseingangstür zunächst von außen geschlossen.
  • Bitte setzen Sie beim Warten und Betreten der Tanzschule Ihren mitgebrachten Maskenschutz auf.
  • Bitte beachten Sie die Abstandsmarkierungen vor und in der Tanzschule von 1,5 Metern.
  • Waschen Sie bitte gründlich Ihre Hände mit Seife in den dafür vorgesehenen 2 Sanitärräumen, und trocknen Sie anschließen gründlich die Hände mit den vorhandenen Einmaltüchern ab.
  • Gehen Sie danach bitte zügig zur offenstehenden Saaltür 1.
  • Gegebenenfalls desinfizieren Sie Ihre Hände bitte am Saaleingang der Tanzschule gründlich. Einen Spender finden Sie vor der Saaltür.
  • Bitte gehen Sie sofort in den Tanzsaal. Hier haben wir für Sie Markierungen auf der Tanzfläche angebracht. Bitte begeben Sie sich dorthin. Unsere Garderobe ist aus hygienischen Gründen vorerst geschlossen.
  • Wenn Sie in „Ihrem Bereich der Tanzfläche“ sind, dürfen Sie den Mundschutz ablegen.
  • Die Tanzlehrer werden ausschließlich durch Demonstration und mündliche Anweisungen von ihrem festgelegten Tanzbereich aus unterrichten.
  • Wenn Sie „Ihren Tanzbereich“ wieder verlassen, müssen Sie bitte Ihren Mundschutz wieder anlegen.
  • Die Sanitären Anlagen sind derzeit auf einen Toilettenraum begrenzt. Mehr als eine Person darf das WC nicht gleichzeitig betreten. Auch hier gilt die Mundschutzpflicht. Daher bitten wir Sie, die Anlagen nur im dringenden Fall aufzusuchen. Nach Möglichkeit nur vor dem Unterricht. Eine Reinigung findet in regelmäßigen Abständen durch das Tanzschulpersonal statt.
  • Nach Unterrichtsende verlassen Sie bitte die Tanzschule durch den Saaleingang 2. Nur so ist gewährleistet, dass sich die Kundenwege nicht kreuzen. Sie gelangen dann direkt die Treppe hinunter in den Hof des Herzlia Centers.
  • Zwischen den Kursen wird in allen Sälen durch die Tanzlehrer jeweils stoßgelüftet.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass selbstständiges Ausweichen auf Parallelkurse derzeit leider nicht möglich ist, da wir die Kapazitäten personengenau planen müssen.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei Kinderkursen nur eine Begleitperson die Tanzschule betreten kann.

Wir wünschen allen KursteilnehmerInnen einen gelungenen und sicheren Start und wieder etwas mehr Normalität mit dem gewohnten Tanzspaß! 😉

Hierbei handelt es sich um eine vorläufige Regelung, welche sich jederzeit ändern kann. Daher möchten wir Sie bitten, vor Trainingsbeginn, sich über unsere Homepage zu informieren, ob es ggf. kurzfristige Änderungen gegeben hat.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit Ihnen.

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht und rufen uns an.

Kirsten Klein
ADTV-Tanzschule Klein